Optimised & user-friendly solutions

EASYFEEDER FA WITH PUMP

Feeding system

The feeding of solids Easyfeeder FA with pump consists of the stationary push-off trough with milling attachment. The milling attachment is used to dissolve the substrate with which the plant operator fills the push-off trough and feed it into the transverse auger housing. The cross worm in the cross worm housing transports the substrate through an adapter into the mixing container of the pump. In the mixing tank, liquid from the fermentation tank is added to the dissolved substrate by means of a feed pump, so that it can be conveyed through a pipe into one or more fermenters.

Easyfeeder feeding system

Advantages feeding system

Easyfeeder FA with pump

  • very energy efficient, due to high flow rates with low drive power
  • very robust and durable construction
  • also suitable for grass silage and manure (configuration selectable)
  • substratführende Teile aus beschichteten Stahl oder V2A Edelstahl mit Kunststoffverschleißeinlage
  • Modular system across all models
  • speziell für das Einbringen in mehrere verschiedene Behälter von einem Standort geeignet
  • für Behälter mit unterschiedlicher Entfernung geeignet
  • ideal auch bei unterschiedlichen Behälterhöhen
  • auch für Behälterhöhen über 6 m Höhe geeignet
  • bietet eine vorgemischte und homogenes Substratmasse im Fermenter
  • bei hochbelasteten Fermentern von Vorteil, da homogenes und vorgemischtes Substrat

Extension possibility

Weighing equipment

The push-off container can be placed on weighing rods which record the total weight of the push-off container and milling attachment including contents. With this optional weighing device it is possible to record the quantity of substrate delivered. For the dosing of substrate into the biogas plant, the total weight of the push-off container can also be used to record the quantity to be fed into the fermenter. This means that a weight-related dosing can be carried out. The scale is not calibratable!

Emission roof

The emission roof consists of a steel structure with trapezoidal sheet metal covering. The push-off trough is thus closed from above and the roof can be opened hydraulically via the existing hydraulic unit. The front of the body is closed with a tarpaulin.

OFT GESTELLTE FRAGEN

Häufigste Fragen und Antworten

Endschalter schaltet nicht ab, d.h. gelbe Leuchtdiode leuchtet beim belegtem Schalter nicht

Sensorabstand stimmt nicht (Abstand max. 5 – 10 mm)

Sensor auf Abstand und Position prüfen ggf. Abstand korrigieren oder Sensor austauschen.

Keine Komponente arbeitet, Not-Halt-Schalter wurde ausgelöst

Schalter auf 0 gestellt.

Fehler feststellen und aufheben, Schalter zurück stellen.

Vorsicherung hat ausgelöst.

Vorsicherung überprüfen und einschalten.

Hydraulikaggregat läuft, aber der Schiebeschlitten bewegt sich nicht - es wird kein Druck oder zu wenig Druck am Manometer aufgebaut

Zuwenig Hydrauliköl im System

Füllstand überprüfen und gegebenenfalls nachfüllen.

Ansaugsieb verschmutzt

Deckel von Hydraulikaggregat abschrauben und Sieb reinigen.

Pumpe defekt

Hydraulikschläuche abkuppeln und Pumpe gegen Bock fahren. Wird hier ein max. Druck von 220 bar erreicht, ist die Pumpe in Ordnung. Wenn nicht, dann Pumpe austauschen.

Magnetventil oder dessen Spule defekt

Mit einem rundem Gegenstand oder einem Schraubendreher (Ø max. 4 mm) auf dem messingfarbenen Ventilstößel in der Mitte der Magnetspule (Ventil) drücken.

Hydraulikzylinder (Teleskopzylinder) defekt

Service benachrichtigen

Motorschutz Hydraulikaggregat hat ausgelöst

Überlast der Hydraulikpumpe (Mulde fährt dauernd auf Überdruck) Zu viel oder zu schweres Material in der Mulde Schiebeschlitten klemmt

Material entfernen, dann Motorschutzschalter wieder anstellen.
Abstand zwischen Schiebeschlitten und Abschiebemulde sollte 5 – 8 mm betragen. Bei Verklemmung Service benachrichtigen.

Endschalter hat falsche Position

Position korrigieren.

Einer der beiden Endschalter ist defekt und die Pumpe läuft über lange Zeit auf Überdruck.

Endschalter ersetzen.

Zuleitung oder Motor defekt

Durch Elektrofachkraft überprüfen lassen.

Motorschutzschalter löst aus

Blockade an der Querschnecke durch schwergängiges Material oder Fremdkörper

Motorschutz einschalten und per Handsteuerung revisieren, evtl. Fremdkörper entfernen.

Laststeuerung nicht korrekt eingestellt

Min. Stromaufnahme anpassen.

Antrieb defekt

Antrieb durch Fachkraft austauschen lassen.

Need more information?

Then you can download technical information here, or just give us a call!