Des solutions optimisées et conviviales

SEPOGANT

Séparateur de phase

In Gülle- und Gärrestelagern bilden sich Schwimm- und Sinkschichten. Dagegen hilft nur zeit- und kostenaufwendiges Rühren oder alternativ das Separieren mit dem Pressschneckenseparator Sepogant. Denn dieser ist besonders leistungsstark, robust und speziell für problematischen und anspruchsvollen Gärrest entwickelt. So werden Kosten für Lagerung und Ausbringung gespart, das Endlagervolumen um bis zu 15 % erhöht und die Nährstoffbilanz durch gezieltes Dünge- und Nährstoffmanagement verbessert. Die Verwendung hochwertiger Materialien und die robuste Technik des Sepogant garantieren höchste Zuverlässigkeit und Langlebigkeit, gerade bei faserreichen Gärresten.

Eine Dauerölschmierung der Pressschnecken-Lagereinheit sowie eine dauerhaft abdichtende Gleitringdichtung zwischen Lagereinheit und Substrat sorgen für einen minimalen Wartungsaufwand und hohe Laufzeiten.
Durch den stufenlos verstellbaren Anpressdruck lässt sich die Separation ideal auf das vorhandene Ausgangsmaterial einstellen. Durch den linear gleichbleibenden Anpressdruck passt sich der Presskegel auf die unterschiedlichen Substrate an und ein Durchbrechen von flüssigem Substrat wird somit verhindert.
La teneur en matière sèche de la fraction solide peut être réglée en continu par le régulateur de pression. Selon la configuration de l'appareil, il est possible de sélectionner des taux de matière sèche allant de 15 % à 32 %. Cela permet d'augmenter jusqu'à 15 % la capacité de stockage.

Separiere mit dem Sepogant, dem besonders leistungsstarken, robusten und nach neuesten Standards entwickelten Separator. Erziele optimierte Ergebnisse, dank größter Flexibilität und erreiche eine gezielte Düngewirkung des Feststoffes. Der im Feststoff gebundene Reststickstoff wird teilweise langfristig in kleinen Mengen (1 – 3 % pro Jahr) abgegeben. Die Düngung mit Feststoff aus der Gärproduktseparation stellt eine hochwirksame und langfristige Grunddüngung mit Phosphor und Kali dar. Dabei entsteht ein positiver Effekt im Sinne einer hervorragenden Humusbildung und Aktivierung entsprechender Bodenlebewesen, im besonderen Maße Regenwürmer und  Enchyträen.

2021 01 11 Sepogant gross scaled
TT PSS Sepogant vektorisiert

Avantages séparateur de phase

Sepogant

  • une manipulation plus aisée de l'appareil
  • le simple stockage de la matière solide, comme le fumier
  • Une transformation ultérieure par compostage ou séchage est possible.
  • l'épandage plus facile de la matière solide sur le champ avec l'épandeur de matière solide. On obtient ainsi une structure fine sur les prairies après chaque coupe.
  • la meilleure performance de fonctionnement grâce à la vis de presse équipée de plaques en carbure
  • de longs intervalles d'entretien et une sécurité élevée grâce à une garniture mécanique à lubrification permanente à l'huile
  • de faibles coûts de maintenance
  • unité de pression pneumatique avec une force de pression constante (également en cas de changement de support) 
  • Contrôle de sécurité par interrupteur à pression sur l'unité de pressage

Possibilité d'extension

Équipement spécial

Rabat avec chaîne de traction et 2 cylindres pneumatiques

Réservoir de compensation

Il est recommandé d'installer le sepogant avec un réservoir d'expansion. Avec le système de contrôle entièrement automatique, le réservoir d'expansion garantit que seule la quantité de substrat est pompée selon les besoins. Cela permet d'économiser l'énergie et d'assurer une utilisation continue et optimale du Sepogant.

Contrôle de l'impression

Il est recommandé d'installer le sepogant avec un réservoir d'expansion. Avec le système de contrôle entièrement automatique, le réservoir d'expansion garantit que seule la quantité de substrat est pompée selon les besoins. Cela permet d'économiser l'énergie et d'assurer une utilisation continue et optimale du Sepogant.

OFT GESTELLTE FRAGEN

Häufigste Fragen und Antworten

Motor läuft nicht

Druckwächter hat angesprochen

Druckluft kontrollieren. Druckluftleitungen kontrollieren.

Stromzufuhr unterbrochen

Motorzuleitung prüfen. Sicherung überprüfen. Motorschutz überprüfen. Motor überprüfen.

Presszylinder drückt zu wenig oder gar nicht

Druckluftzufuhr defekt (Wasser oder Frost)

Kompressor oder Zuleitung kontrollieren.

Verunreinigte Druckluft

Filter im Filterregler erneuern.

Filterregler zu niedrig eingestellt

Filterregler einstellen.

Pressrückstand ist zu nass

Pressdruck zu gering

  • Druck am Filterregler erhöhen
  • Spaltfiltersieb durch einem Spaltfiltersieb mit größeren Spalt ersetzen.
  • Pressschnecke durch ein 20 mm gekürzte Pressschnecke (optional) ersetzen.

Ölausgleichsbehälter verliert Öl

Gleitringdichtung defekt

Gleitringdichtung durch Kundendienst austauschen lassen.

Lagersitz defekt

Lagersitz durch Kundendienst austauschen lassen.

Es kommt kein Substrat, obwohl Motor läuft. Zu geringe Durchsatzleistung

Verschmutzung

Substratzuführung kontrollieren: Zulaufpumpe kontrollieren Ausgleichsbehälter (Option) kontrollieren Mehrstabsonde (Option) kontrollieren, ggf. reinigen.

Spaltfiltersieb verstopft/ verschmutzt

Spaltfiltersieb reinigen, Spaltfiltersieb entkalken.

Pressschnecke im Sepogant verstopft (Fremdkörper)

Pressschnecke reinigen. Bei wiederholender Verstopfung hat der Abstreifer zu viel „Spalt“, siehe nächster Punkt.

Pressschnecke verstopft wiederholend – Abstreifer hat zu viel „Spalt“

Abstreifer nachstellen. Nur vom Kundendienst nachstellen lassen – Bruchgefahr des Hartmetalls.

Spaltfiltersieb verschlissen

Spaltfiltersieb austauschen.

Verschleißgrenze der Pressschnecke erreicht

Pressschnecke durch Fachfirma austauschen lassen.

Sepogant macht Geräusche

Pressschnecke läuft trocken

Substrat Zufuhr überprüfen Ausgleichsbehälter (Option) kontrollieren.

Mehrstabsonde verschmutzt

Mehrstabsonde (Option) kontrollieren, ggf. reinigen.

Fremdkörper in der Pressschnecke

Fremdkörper entfernen.

Pressschneckenlagerung

Ölvorrat überprüfen.

Lager defekt

Kundendienst benachrichtigen.

Spaltfiltersieb dreht mit oder ist defekt

Zentrierbolzen kontrollieren Spaltfiltersieb auf Beschädigung kontrollieren.

Keine Komponente arbeitet, NOT-HALT wurde ausgelöst

Schalter auf 0 gestellt

Fehler feststellen und aufheben, Schalter zurück stellen.

Schmelzsicherungen durchgebrannt

Fehler feststellen und aufheben, Schmelzsicherung ersetzen, Schalter zurück stellen.

Vous avez besoin de plus d'informations ?

Vous pouvez alors télécharger des informations techniques ici, ou simplement nous appeler !